Gästebuch

buch014.gifLieber Gast,

seit dem 1. 10.2005 steht Ihnen unser Gästebuch zur Verfügung.
Ob Lob, Tadel oder konstruktive Anregungen,
über einen Eintrag würden wir uns sehr freuen.

Beitrag hinzufügen.

Seiten: 393837363534333231


Andre Rieu
Eingetragen von:G. Benitz aus Titisee Neustadt
Datum:27.01.2014, 10:08 Uhr
Hallo Frau Lais,
herzlichen Dank für das Erlebnis mit dem Konzert von Andre Rieu in der Schleyerhalle in Stuttgart, welches wir mit der Fa. Steiert erfahren durften.
Es war ein Traum- Schöner Bus, ganz angenehme Fahrt und ein kompetenter und
sehr freundlicher Busfahrer.
Gerne möchte wir so eine Konzertfahrt wieder einmal mit der Fa. Steiert durchführen.
Ist denn schon wieder was in Planung?

Herzliche Grüße



weiter lesen


Cool - Ischgl
Eingetragen von:die wilde Hilde aus Freiburg i.Br.
Datum:07.12.2013, 12:32 Uhr
Guten Morgen,
letzte Woche waren wir in Ischgl dabei. Es war herrlich, super und cool. Hatten wir einen Spaß!!!
Dankscheeeeen
weiter lesen


Rundum gelungen - die Fahrt ins Blaue
Eingetragen von:Gruppe alle Neune aus Freiburg i.Br.
Datum:19.11.2013, 11:31 Uhr
Der Reiseleiterin Hedwig
und dem Chauffeur Karle gewidmet.

Falls einmal Fernweh dich ergreift,
den Blick so in die Ferne schweift;
wenn der Alltag dich bedrängt,
kurz du fühlst Dich zu beengt,
dann lass einen Weg dir weisen,
melde dich bei Steiert-Reisen!

Sie bieten Reisen dir ganz groß,
fährst sich wer wie in Abrahams Schoß
dank der Spezialchauffeure,
und heute hatten wir die Ehre,
mit Karle ins Blaue zu fahren;
da wäre es falsch, mit Lob zu sparen!

Sind noch so eng und steil die Straßen,
auf Karle kann man sich verlassen.
In Ruh legt er die Gänge ein,
haut die Getriebebremse rein,
sieht links und rechts, nach vorn und hinten,
weiß, wo ein Halteplatz zu finden,
weißt hin auf alle Möglichkeiten,
erläutert Sehenswürdigkeiten
und weiß sogar bei jeder Stadt,
wie viel Bewohner diese hat,
bedient den Bordfunk mit Programm,
schiebt Kassetten dann und wann,
gibt Antwort kurz, manchmal auch scharf
ganz nach Belieben und Bedarf
erläutert er die Reiseroute,
hat Witz und Charme auch, der Gute;
für Nachschub schwer gesorgt er hat,
kurz gesagt; Er war auf Draht!

Doch das Betüttelen delegiert er an Hedwig,
die gute Seele, die sehr versiert
die Fläschchen aus gibt ungerührt
und dann samt Trinkgeld ihm kassiert.
Drum unsere Hedwig und Karle leben hoch!
Uns denkst in hundert Jahren noch.
Und weil wir sie beide schätzen, so sehr,
machen wir Hedwig zu unserer Lieblings-Bord Stewardess
und Karle zum Leib Chauffeur!
weiter lesen


Sizilien - Lucia's Reime
Eingetragen von:Lucia vom See aus Titisee Neustadt
Datum:12.11.2013, 18:20 Uhr
Eine schöne Reise geht zu Ende
Mit ereignisreichen Tagen
Darum möchte ich behände
Ein paar Worte dazu sagen.

Ein Höhepunkt jagt den anderen
Begann mit der Gotthardüberfahrt
Gott sei Dank mussten wir ihn nicht erwandern
So hämer e Menge Kräfte g´spart.

In Genua dann auf die Fähre –
Riesengroß – mein lieber Schwan,
die sah so aus als ob sie wäre
ein Hochhaus das halt schwimmen kann.

Nach der auf ruhiger See überstandenen Nacht,
hämer den Tag bei schönstem Wetter auf Deck verbracht.
In Palermo angekommen
Hämer de Bus samt Thomi genommen,
machten uns auf den Weg, sehr schnell
auf die Suche nach unserem Hotel.
Die war gespickt, wie wir alle wissen
Mit ein paar winzigen Hindernissen.
Es plagte uns, Gedanke – mächtige,
wir müssen nun im Bus nächtigen.
Dann lief doch noch alles wie es soll
Hotel gefunden – Hotel ganz toll.
Anderntags besichtigten wir alle
Dom samt Ort in Monreale.
Die Schönheit der Mosaiken – kaum zu beschreiben,
werden uns sicher unvergesslich bleiben.

Später stellten wir fest, doch glatt
Palermo ist eine außergewöhnliche Stadt.
Sehr alte Geschichte – Gebäude – Kultur.
Chaotischer Verkehr, von Ordnung keine Spur,
Berge von Müll, Abfall und Dreck,
hät uns Reinlichkeitsfanatiker doch ein bisschen erschreckt.
Palermo hat alles, an Ausstrahlung nicht arm,
ein grandioses durcheinander, aber mit sehr viel Charme.
Geführt hat uns, de ganz Tag sie,
aus Palermo die „Rosalie“
Von dieser, zugegeben schnieken Frau,
hän mir uns müsse sage lau,
was wir für en super nette
kompetente und coole Fahrer hätten,
Sei der Meinung, des macht Sinn,
er sehe aus wie Steve Mc Qin.
Wir fühlte uns e wenig angepisst,
denn des hän mir scho längst gewißt.

Am nächsten Tag war nichts geplant,
Faulenze und Entspanne war angesagt.

Die Piazza Armerina war unser nächstes Ziel,
zu erleben gab es dort ausnehmend viel.
In einer römischen Villa, einer uralten,
bewunderten wir Mosaike, zum Teil sehr gut erhalten.
Da ist man total in Verzückung geraten,
der Anblick verschlug einem beinah den Atem.
Ich frage mich ständig dauernd und immer,
was könnt uns erzählen, des ein oder andere Zimmer.

Die folgende Fahrt konnten wir richtig auskosten,
quer durch die Insel in den Südosten.
Zum ersten Mal konnten wir einen laschen
Blick auf Vulkan Ätna erhaschen.
Freier Blick, der Wunsch hat sich nicht erfüllt,
denn er hat sich einfach in Wolken gehüllt.

Nach dem Hotelbezug ist es am nächsten Tag uns geglückt,
und wir sind ihm per Bus und zu Fuß auf die Pelle gerückt.
Nun er hat sich, es ist nicht zu fassen,
auch dieses Mal nicht blicken lassen.
Wir konnten jedoch sehen, in der Tat
was er schon alles angerichtet hat.
Und in schwarze Krater gucken,
die Gott sei Dank jetzt nicht mehr spucken.
Alles mit einer, das macht Sinn
ortskundige Führerin.
Nach dem Besuch am Krater
besichtigten wir dann ein Theater,
dass die Griechen errichteten, die waren nicht dumm,
den Römern gefiells nicht und bauten es um.

Es folgte ohne Hektik ohne Rummel
Gemütlich ein Taormina Bummel.
Wie es schöner nicht sein könnt,
nun war auch dieser Tag zum End.

Die Küstenfahrt an Insels Norden,
ist ebenfalls zum Highlight geworden.
Und was hät de Ätna g´macht,
zeigt sich uns in voller Pracht,
ohne Wolken Nebelschwaden
durften wir in seinem Anblick baden.

Nun haben wir nochmal ein Tag und eine Nacht
Auf der Fähre zugebracht,
und in ein paar Stunden, so wird´s wohl sein
sin wir alle wieder daheim.

Nun gilt´s von Herzen – mehr als mehr
sich zu bedanken beim Chauffeur
aber auch – un des isch neu,
bei de ganze Steierterei,
denn Thomi hatte dieses Mal sei
gesamte Familie dabei!
Wir bedanken uns für das und dies
z.B. den erstklassigen Bordservice
und für s Buspassagiere suchen.
Für Rat und Hilfe beim einchecken
und Unterstützung grad an allen Ecken.
Ich sag´s mit einem Satz, und sell isch wahr,
Danke! Ihr ward alle wunderbar!!

In Genua wurde ungelogen
Vier grandios übern Tisch gezogen.
Wir wollten am Hafen Snack´s genießen,
darauf wann wir ganz vergessen.
Dazu hinken – doch oh ja,
ein Vino Rollo della Ciasa.
Bedienung machte uns – das ist war
Gestenreich uns vieren klar,
Sie hätten diesen, wie wir erhofften,
kurz in Bottilias und nicht offen.
Wir stimmten zu, denn mir hän g´wißt,
das der immer Preisgünstiger ist.
Doch als wir bezahlen wollten,
wir der Dame mächtig grollten,
sie hatte und ganz ungeniert
den aller teuersten serviert.
Sie legte den Preis – das gab uns den Rest
auf 48,00 € fest.
weiter lesen


Ausflug der Kegelfrauen
Eingetragen von:Luzia Stocker aus Grafenhausen
Datum:21.10.2013, 10:01 Uhr
Lieber Thomy, wollten uns nochmals für die wunderschöne Überraschungsfahrt vom letzten Wochenende bedanken. Es war einer der schönsten Ausflüge die wir mit unserem Kegelverein unternommen haben. Noch nie wurden wir so gut umsorgt und verwöhnt, es war einfach super. Sicher werden wir wieder eine Fahrt mit deinem Busunternehmen machen. Viele Grüsse aus Grafenhausen und allzeit gute Fahrt, im Namen aller sieben Kegelfrauen

weiter lesen



Seiten: 393837363534333231